Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Kleidermarkt: Einfach anziehen(d)!

Gepflegte Garderobe für einen guten Zweck

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren gab es am 9. April den schon traditionellen großen Benefits-Kleidermarkt in der Lüneburger Ratsbücherei.

Wir bedanken und für das zahlreiche Kommen, die Spenden und Umsätze bei unseren Gästen!

Kleidermarkt_2016__DIN_lang.jpg

 

 

Alphabetisierungskurse für Migrantinnen in Lüneburg

Mit den stets wachsenden Flüchtlingszahlen in Deutschland nimmt auch der Bedarf an Alphabetisierungsarbeit zu, denn viele der Zuwanderer können nicht in lateinischer Schrift lesen und schreiben.
Manche haben aufgrund von Krieg und Unruhen in ihrem Heimatland nur kurz eine Schule besucht. Andere benutzen eine Sprache mit einem anderen Schriftsystem, wie etwa Arabisch oder Russisch.
Einen besonders großen Anteil an Alphabetisierungsbedürftigen machen Frauen und Mädchen aus.
Auch in Lüneburg und Umgebung leben inzwischen viele Migrantinnen, für die spezialisierte Alphabetisierungsangebote dringend notwendig sind.
Die Durchführung solcher stellt nicht nur methodisch sondern auch finanziell eine große Herausforderung dar.
SI Club Lüneburg bittet in diesem Jahr, die Alphabetisierungsarbeit der VHS unter Migrantinnen in Lüneburg und Umgebung mit einer Spende zu unterstützen.
Der Staat kommt nur für einen Teil der erforderlichen Finanzierung auf und ohne Spenden wird der Erwerb von Lese- und Schreibekompetenz und somit die gesellschaftliche Teilhabe nicht ausreichend möglich sein.
Wir danken für Ihre Spende!

Spendenkonto:
Förderverein SI-Club Lüneburg
Volksbank Lüneburger Heide eG
IBAN: De34 2406 0300 8535 276400
BIC: GENODEF1NBU

 

 

Soroptimist International Deutschland finanziert Schule für syrische Flüchtlingskinder

Spenden sichern SID-Projekt an der türkisch-syrischen Grenze bis auf weiteres


Über 164.000 Euro haben die deutschen Soroptimistinnen seit 2015 für eine Schule für syrische Flüchtlingskinder in der Türkei gestiftet. Aufgebaut hat die Schule die Welthungerhilfe gemeinsam mit türkischen Partnern vor Ort. Magdalena Erkens hat die Schule in Mardin an der türkisch-syrischen Grenze 2015 besucht und berichtet: „Seit Januar 2015 werden dort 375 syrische Mädchen und Jungen in gemischten Klassen unterrichtet, geprüft und benotet. Alles auf Arabisch und nach syrischem Lehrplan, denn Syrien hatte vor dem Krieg ein hochqualifiziertes Bildungswesen.“ Auch die 21 Lehrer stammen aus Syrien, die meisten sind vor dem IS geflohen. Zwei Lehrer stammen aus der Türkei, sie geben Türkisch-Unterricht. „Das ist wichtig und hilft bei der Integration, denn die meisten Flüchtlingskinder werden wohl lange in der Türkei leben.“ 

Angesichts von über 13.000 Kindern, die allein in den Flüchtlingslagern an der türkisch-syrischen Grenze ausharren müssen, ist das Projekt erst ein kleiner Anfang. Die SID-Präsidentin will sich dafür einsetzen, den Schulunterricht in Mardin auf Dauer zu sichern. SID sammelt weiter Spenden, Präsidentin Erkens wird weiter für die große Bildungsaufgabe werben, etwa beim Bürgerfest des Bundespräsidenten, zu dem sie am 11. September 2015 nach Berlin eingeladen wurde. 



Spendenkonto: 
Hilfsfonds von SI Deutschland, Stichwort „Flüchtlingshilfe“,

Konto-Nr. 040 900 300, BLZ 670 700 10, IBAN: DE83670700100040900300, BIC: DEUTDESMXXX. 



Weitere Informationen zum Projekt unter:
https://www.facebook.com/SIFluechtlingsschuleMardin


 

 

SI-Networking

Veranstaltungen

<<  Mai 2016  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Wer ist online

Wir haben 13 Gäste online

Suche